Office Lens speichert als Word- und Powerpoint-Datei

office-lens-icon.png

Die Foto-App von Microsoft kann abfotografierte Dokumente und Whiteboards nicht mehr nur in OneNote ablegen, sondern nun auch als Word- oder Powerpoint-Datei speichern.

Mit Office Lens hatte Microsoft im Frühjahr eine mächtige Foto-App vorgelegt, die dabei helfen sollte, Dokumente und Whiteboards zu erfassen und gut lesbar abzuspeichern. Mit einem Update wird die App nun noch einmal mächtiger, denn die Ergebnisse landen nicht mehr nur als Foto in OneNote, sondern können auch als Word- oder Powerpoint-Datei gespeichert werden – editierbar, wie Microsoft verspricht. Die Texterkennung soll dafür sorgen, dass die Texte in den Bildern erkannt und in editierbaren Text umgewandelt werden. Der lässt sich dann in Word bearbeiten. In Powerpoint lassen sich zudem einzelne Objekte neu einfärben und Hintergründe entfernen, um Zeichnungen besser sichtbar zu machen.

office-lens-screens2

Schlagwörter: Apps , Microsoft , Office Lens

Verwandter Inhalt

comments powered by Disqus