Microsoft nennt Preise für Office 2013 und Office 365

Microsoft-nennt-Preise-fuer-Office-2013-und-Office-365

Die Produktboxen von Microsofts neuem Office-Paket kommen zu Preisen ab 140 Dollar in den Handel, die Online-Ausgabe gibt es für 100 Dollar im Jahr.

Office heißt bei Microsoft mittlerweile vor allem Office 365, stellte der Software-Konzern dieses doch nicht nur bei der Ankündigung seiner neuen Büro-Software in den Vordergrund, sondern auch jetzt, da es um die Preise geht. So soll Office 365 Home Premium pro Jahr 99,99 Dollar kosten und von fünf Usern auf fünf Geräten genutzt werden können.  Das bedeutet: für jede Lizenz lassen sich fünf PCs, Macs und Tablets definieren, an denen die fünf Nutzer sich mit ihren jeweils eigenen Microsoft-IDs einloggen können. Die fünf Geräte könnten jederzeit geändert werden, verspricht Microsoft.

Office 365 Home Premium umfasst Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Access und Publisher, wobei OneNote, Access und Publisher nicht für den Mac bereitstehen. Dazu gibt es 20 GByte Speicher bei Skydrive und 60 Freiminuten für Skype - pro Monat!

Office 365 Small Business Premium kostet 149,99 Dollar pro Jahr und Nutzer und bringt außer den Office-Anwendungen des kleineren Tarifs auch den Kommunikationsserver Lync und das Formular-Tool Infopath mit. Jeder Nutzer kann sein Office auf fünf Geräten einrichten und erhält ein Outlook-Postfach mit 25 GByte. Dazu gibt es einen gemeinsamen Kalender für alle Nutzer sowie 10 GByte Speicherplatz in der Cloud für den Firmen-Account plus 500 MByte pro Nutzer.

Darüber hinaus umfasst das Firmenangebot auch Videokonferenzen inklusive Desktop-Sharing, eine Firmen-Website sowie Tools für die gemeinsame Arbeit an Dokumenten.

Wenn Office die Preview-Phase verlässt und regulär verfügbar ist, soll es neben den Bezahlangeboten auch eine kostenlose Testversion für 30 Tage geben. Zudem lassen sich alle Office-Anwendungen temporär zur Arbeit auf einen beliebigen Rechner streamen, der nicht zu den fünf registrierten Geräten zählt.

Die Box-Versionen von Office dürfen weiterhin nur auf einem Rechner installiert werden. Office Home & Student 2013 wird Word, Excel, PowerPoint und OneNote umfassen und 139,99 Dollar kosten. Im 219,99 Dollar teuren Office Home & Business 2013 kommt Outlook hinzu, in Office Professional 2013, das mit 399,99 Dollar zu Buche schlägt, noch Access.

Käufer eines Tablets mit Windows RT brauchen sich übrigens keine Gedanken darüber machen, zu welchem Office sie greifen. Auf allen RT-Tablets wird ein spezielles Office Home & Student 2013 RT vorinstalliert sein, wie Microsoft in der vergangenen Woche ankündigte.

Schlagwörter: Microsoft , Office 2013 , Office 2013 RT

Verwandter Inhalt

comments powered by Disqus