Sony bestätigt Gespräche mit Microsoft über Windows Phone

sony-logo

In der vergangenen Woche kam das Gerücht auf, Sony würde an einem Windows Phone arbeiten. Nun hat der Elektronikkonzern zumindest bestätigt, darüber nachzudenken und sich in Gesprächen mit Microsoft zu befinden.

"Wir wollen kein Hersteller mit nur einem Betriebssystem sein", sagte Pierre Perron, Chef von Sony Mobile Europe, gegenüber TechRadar. "Ich glaube nicht, dass so etwas langfristig funktioniert." Man befinde sich mit Microsoft in Gesprächen über den Einsatz von Windows Phone, versuche aber auch zu eruieren, was man darüber hinaus tun könne. Offenbar will Sony nicht nur ein Windows Phone abliefern, sondern auch irgendeinen Mehrwert bieten, um sich von anderen Herstellern von Windows Phones abzuheben.

Wann mit einem Windows Phone von Sony zu rechnen sei, wollte Perron nicht sagen. Allerdings lesen sich seine Aussagen eher so, als befinde man sich noch in der Planungs- und Findungsphase, sodass man wohl nicht in den nächsten Monaten mit einem Gerät zu rechnen braucht.

Gleichzeitig unterstrich Perron die lange und gute Zusammenarbeit mit Google, dessen Android-Betriebssystem aktuell auf allen Sony-Smartphones läuft. Aber er wies auch darauf hin, dass Google natürlich mit Sony-Konkurrenten zusammenarbeitet - warum also sollte Sony dann nicht mit dem Google-Konkurrenten Microsoft zusammenarbeiten?

Schlagwörter: Markt , Microsoft , Sony

Verwandter Inhalt

comments powered by Disqus