123rf_20831576_3d-daten-austausch_krisckam_resized.png

Daten zwischen Windows Phone und Rechner austauschen

Datenabgleich

Hier erfahren Sie, wie Sie Musikdateien vom Rechner aufs Handy bekommen und Fotos vom Handy auf den Rechner.

Aus Windows Phone User 04/2014

Sollen Dateien zwischen Windows Phone und Windows-Rechner ausgetauscht werden, geht das ganz einfach, da Windows ein via USB angeschlossenes Windows Phone erkennt und als Wechseldatenträger anzeigt. Wenn der Sperrbildschirm aktiv ist, meldet sich das Handy und wartet, bis Sie es entsperren – erst dann kann Windows auf das Gerät zugreifen.

Abbildung 1

Abbildung 1: Windows erkennt Windows Phone als Wechseldatenträger und zeigt die Ordner auf dem Handy und der Speicherkarte im Windows Explorer an.

Das Windows Phone wird im Windows Explorer meist als "Windows Phone" angezeigt, manchmal aber auch mit der Bezeichnung des Handymodells. Per Rechtsklick auf das Handy und Auswahl von "Eigenschaften" im aufpoppenden Menü können Sie die Bezeichnung ändern. Lautet diese "Windows Phone" sollten Sie das sogar tun, denn dies ist auch der Bluetooth-Name und bei einem Kopplungsversuch mit einem Bluetooth-Gerät möglicherweise nicht besonders aussagekräftig, wenn mehrere Windows Phones in der Nähe sind und Sie nicht wissen, welches das Ihre ist.

Ordnerstruktur

Klappen Sie die Ordnerstruktur Ihres Handys im Windows Explorer aus, sehen Sie eine Reihe von Ordnern, deren Namen bereits anzeigen, welche Dateitypen darin zu finden sind beziehungsweise hineingehören. Besitzt Ihr Handy einen Speicherkartensteckplatz und ist dieser mit einer Speicherkarte gefüllt, taucht die Ordnerstruktur gleich zweimal auf: einmal für den internen Speicher des Handys und einmal für die Speicherkarte.

Zugriff auf das komplette Dateisystem haben Sie nicht. Sie kommen also nicht an die Ordner, in denen die Dateien des Betriebssystems und die von Apps liegen, lediglich auf die Ordner für Mediendateien und Dokumente kann zugegriffen werden.

Im Ordner "Documents" lagern Office-Dokumente und Textdateien, unter "Downloads" wird alles abgelegt, was mit dem Internet Explorer heruntergeladen wurde. Unter "Music" können Sie Alben und einzelne Songs ablegen, die Sie dann über das Handy abspielen können. Wenn ein Teil Ihrer Musiksammlung auf dem Telefonspeicher liegt und ein Teil auf der Speicherkarte, ist das kein Problem. Gleiches gilt auch für die anderen Ordner und Dateitypen. Haben Sie Podcasts abonniert, gibt es unter "Music" einen Unterordner "Podcasts", in dem die heruntergeladenen Folgen lagern.

Unter "Pictures" finden Sie alle auf Ihrem Handy gespeicherten Bilder, wobei es mehrere Unterordner gibt. Fotos und – Achtung – auch Videos, die Sie mit dem Handy aufgenommen haben, liegen in "Camera Roll". Fotos, die Sie beispielsweise per Mail geschickt bekommen und gespeichert haben, landen in "Saved Pictures". Screenshots werden wenig überraschend unter "Screenshots" abgelegt, und falls Sie WhatsApp nutzen und Bilder geschickt bekommen haben, taucht dort auch noch ein Ordner "WhatsApp" auf.

Alle Audiodateien, die Sie als Klingelton nutzen möchten, haben unter "Ringtones" ihren Platz. Diesen Ordner gibt es nur auf dem Telefon, nicht jedoch auf der Speicherkarte. Und nur was in "Ringtones" lagert, kann auf dem Telefon unter "Einstellungen" und "Klingeltöne & Sounds" beziehungsweise "Benachrichtigungen" als Signalton ausgewählt werden. Zugriff auf die Ordner unter "Music" besteht dort nicht.

"Videos" ist der passende Aufbewahrungsort für Ihre Videos. Nicht vergessen: Mit der Handykamera aufgenommene Clips liegen unter "Pictures" und "Camera Roll".

Synchronisation

Wollen Sie nicht alle Dateien von Hand zwischen Rechner und Handy hin und her kopieren, bietet Microsoft zwei Helfer: eine App für Windows 8 und eine Desktop-Anwendung, die unter Windows 7 und 8 läuft.

Die App ist für Tablets die bessere Wahl, da sie für die Bedienung mit dem Finger ausgelegt ist. Sie kann mit dem Handy aufgenommene Fotos und Videos automatisch auf den Rechner kopieren, sobald das Handy angeschlossen wird. In der umgekehrten Richtung, vom Rechner auf das Handy, kommen Dateien einfach über den Button "Zum Handy hinzufügen". Um Ordner brauchen Sie sich hier keine Gedanken zu machen: Die Dateien werden automatisch in die richtigen Ordner auf dem Handy kopiert. Allerdings stehen nur die Dateien zur Wahl, die in den Windows-Bibliotheken lagern. Nutzen Sie andere Ordner, müssen Sie diese per Rechtsklick auf den Ordner im Windows Explorer und die Auswahl von "In Bibliothek aufnehmen" erst dort bekannt machen.

Abbildung 2

Abbildung 2: Sollen Fotos und Videos vom Handy automatisch auf den Rechner übertragen werden, sobald das Handy angeschlossen ist, braucht man die Windows-Phone-App für Windows 8 und RT.

Abgesehen davon sehen Sie in der App auch auf einen Blick, wie viel Speicher auf dem Handy noch frei ist, wie viele Bilder und Songs auf ihm lagern und wie voll der Akku ist. In den Einstellungen der App findet sich auch die Option, Fotos vor der Übertragung vom Rechner auf das Handy zu verkleinern. Das spart Speicherplatz, wenn man mit der Digitalkamera aufgenommene Bilder zum Herumzeigen auf das Handy kopiert – die volle Auflösung braucht man dort in der Regel nicht, schon allein weil das Handydisplay ohnehin viel geringer auflöst.

Ähnlich sind die Funktionen der Desktop-Anwendung. Auch Sie kann Fotos und Videos vom Handy automatisch auf den Rechner kopieren. Anders als die App kann sie sich bei der Datenübertragung vom Rechner auf das Handy nicht nur in den Windows-Bibliotheken bedienen, sondern auch in denen von iTunes. Zudem synchronisiert sie Mediendateien – Musik, Videos, Fotos, Podcasts, Klingeltöne – zwischen Windows Phone und Rechner. Nur für Dokumente ist sie nicht zu gebrauchen, die müssen von Hand über den Windows Explorer kopiert werden.

Auch die Desktop-Anwendung zeigt Infos zur Speicherplatzbelegung auf dem Windows Phone an, sogar heruntergebrochen auf die verschiedenen Dateitypen. Zudem kann sie nicht nur Fotos vor der Übertragung auf das Handy verkleinern, sondern auch Videos.

Schlagwörter: Synchronisation , Windows Phone

Verwandter Inhalt

blog comments powered by Disqus