Album der Woche: Jake Bugg - Shangri La

jake-bugg-shangri-la-cover

Bob Dylan ist eine Legende, doch Jake Bugg ist ihm dicht auf den Fersen. Sein zweites Album pendelt ausgewogen zwischen Rock und Folk und trägt den Woodstock-Gedanken auf frischem Wind in die Gegenwart.

Als Jake Bugg Ende 2012 in England die Charts im Sturm eroberte, war er gerade 18 Jahre alt. Seinen Songs war das nicht anzumerken. Ein bisschen holperten sie zwar, aber ehrlicher und direkter war lange kein Künstler mehr. Nicht verwunderlich, dass der Hype Anfang 2013 auch in Deutschland große Wellen schlug und ihn bis auf Platz 10 der Charts trug.

Kein Jahr später lässt Jake Bugg mit "Shangri La" sein zweites Album folgen. Von Rick Rubin produziert, der einige legendäre Alben produziert hat, klingt Jake Bugg zielstrebiger und direkter. Die Folksongs sind eine Hommage an eine Zeit, die sich nach Frieden und Freiheit sehnte, und die Rocksongs strotzen vor Kraft, wie die erste Single "What Doesn't Kill You" eindrucksvoll belegt:

 

Lederjacke, Chaosfrisur und gelangweilter Blick - mehr Rockstar geht kaum. Jake Bugg spielt das nicht, er lebt das. Mit 19 Jahren überraschen aber nicht die krachenden Gitarren-Riffs und deren direkte Melodien, die besonders in den ersten drei Songs von "Shangri La" dominieren, sondern eher die ruhigeren Momente wie "Me And You". Ein Song, der nach Weite klingt, aber dem Hörer ganz nah kommt. "A Song About Love" lässt der akkustischen Gitarre viel Raum, in den auch die Stimme eintaucht und sehnsuchtsvoll von der Liebe singt, während die Band einsteigt und sie sachte begleitet. In "Pine Trees" ist Jake Bugg dann allein auf sich gestellt. Er singt und spielt und singt und spielt wie andere Menschen einatmen und ausatmen. Das so selbst verständlich klingen zu lassen, zeugt von seiner wahren Größe.

Jake Bugg klingt wie eine Legende (Bob Dylan) und wurde von einer Legende (Rick Rubin) produziert. Er selbst ist auf dem besten Weg, eine Legende zu werden. Auf dem langen Weg dorthin, ist "Shangri La" nicht mehr als ein Puzzelstück, welches das Potential des bald 20 jährigen offenbart.

Verlosung

Wir verlosen das Album ein Mal unter allen, die bis zum 24.11.2013 um 23:59 Uhr eine Mail mit dem Betreff "BUGG" an musik@windows-phone-user.de schicken.

Schlagwörter: Album der Woche , Jake Bugg

Verwandter Inhalt

comments powered by Disqus