123rf_16393255_3d-umzug-auto_Franck-Boston_resized.png

Strategien für den Umstieg von iPhone, Android und Blackberry

Umzugsplaner

Das Thema ist ein Dauerbrenner. Kontakte, Kalender, Mail, Musik, Fotos: Ein neues Handy erfordert Umzugsarbeit. Wir zeigen, welche Strategien sich bewährt haben.

Aus Windows Phone User 04/2014

Die beste Voraussetzung für einen funktionierenden Umzug heißt Planung. Das gilt auch für die digitalen Umzugskisten, deren Inhalt Sie gerne unversehrt am neuen Ort wiederfinden würden. Ist das neue Windows Phone in jungfräulichem Zustand, empfiehlt es sich, vor anderen Einrichtungsschritten und Synchronisierungen zuerst die benötigten Daten von Ihrem bisherigen Telefon zu holen. Das betrifft insbesondere die Kontakte. Das unüberlegte Synchronisieren von sozialen Netzen und Cloudkonten führt sonst nicht selten zu Dubletten und fehlerhaften Einträgen. Der Datenumzug als erster Schritt bietet auch die Möglichkeit, bei eventuellen Fehlern das Windows Phone zurückzusetzen und einen erneuten Versuch zu unternehmen.

Abbildung 1

Abbildung 1: Die App "Daten übertragen" holt Kontakte vom alten aufs neue Gerät.

Microsoft-Konto einrichten

Basis für den Betrieb eines Windows Phone ist der Microsoft Account, der im ersten Schritt aus einer Mailadresse besteht. Obwohl der sehr rudimentäre Betrieb des Telefons auch ohne Konto funktioniert, sollten Sie nicht darauf verzichten, an diesen Account sind diverse Funktionen gekoppelt. Dazu zählen etwa die Käufe im Windows Phone Store und bei Xbox Music, die Sicherung Ihrer Nachrichten und Einstellungen sowie der Online-Speicher OneDrive und der Webmaildienst Outlook.com. Letzterer ist Synchronisierungs- und Speicherort für Kontakte, Termine und E-Mails. Ihr Microsoft-Konto dient, falls vorhanden auch zur Anmeldung auf Windows-8.1-Rechnern, dort werden dann ebenfalls Ihre Daten synchronisiert. Die Spielekonsole Xbox ist ebenfalls mit dem Microsoft-Konto verbunden, sofern Sie sich dort damit anmelden.

Prinzipiell können Sie eine beliebige bestehende Mailadresse für einen Microsoft Account verwenden. Für den Einstieg kann es aber – aus Sicherheitsgründen – sinnvoll sein, ein neues Mailkonto unter Outlook.de anzulegen.

Ist der Microsoft Account angelegt, können Sie später beliebige weitere Mailkonten und "Einstellungen/E-Mail-Konten und andere" anlegen, die dann mit dem Windows Phone synchronisiert werden.

Aktueller Datenbestand

Stellen Sie also vor dem Synchronisieren sicher, dass Ihre Kontakte aktuell sind. Eine Synchronisierung mit dem bisherigen Cloudservice oder den Desktop-Anwendungen von Apple oder Android kann auch nicht schaden. Damit halten Sie sich zusätzlich die Möglichkeit offen, die aktuelle Kontaktdatenbank über eine Datei zwischen den Clouddiensten zu exportieren.

Schlagwörter: Android , iOS , Kalender , Kontakte , Tipps , Windows Phone

Verwandter Inhalt

blog comments powered by Disqus