123rf_24043098_kamera-3d_Iaroslav-Neliubov_resized.png

Bilder austauschen mit Picturex

Fotobörse

Das aus der Schweiz stammende Picturex ermöglicht den Austausch von Fotos mit Freunden via Smartphone. Wir haben uns die Beta-Version angesehen.

Aus Windows Phone User 03/2014

Vor dem Tausch von Fotoalben verlangt Picturex eine Anmeldung, derzeit stehen das Microsoft-Konto, Facebook, Google+ und Yammer als Authentifizierungsoptionen zur Wahl. Wer sich über seine bestehenden Accounts in sozialen Netzen anmeldet, kann konfigurieren, ob und inwieweit er dort bestehende Kontakte einbinden will. Auf Anfrage teilen uns die Picturex-Entwickler mit, dass an einer eigenen Registrierung für den Dienst gearbeitet werde. Für die Authentifizierung benötige man eine Mailadresse, Vor- und Nachnamen und das Anzeigebild des jeweiligen sozialen Netzwerks. Namen und Bild sind innerhalb der App dann editierbar.

Nutzung

picturex-icon.png

Picturex kann kostenlos geladen werden, bietet dann innerhalb der App Upgrade-Möglichkeiten an. Als kostenloser Nutzer dürfen Sie unbegrenzt Fotoalben erstellen und dort jeweils bis zu 50 Bildern hochladen. Die Alben haben dann sieben Tage Bestand, bevor sie gelöscht werden. Will man dieses Zeitlimit umgehen, muss dem Album gegen Gebühr ein Upgrade spendiert werden. Picturex speichert in der kostenlosen Version die Bilder auch abgespeckter Auflösung, was sich ebenfalls kostenpflichtig ändern lässt. Werden die Fotos aufs Telefon gespeichert, erhöht sich die Auflösung. Die höchste Auflösung ist kostenpflichtig.

Features

Über die App lassen sich mit anderen Teilnehmern auf einfache Weise Bilder austauschen. Ordentlich in Alben eingeteilt darf der Albenbesitzer seine Freunde einladen, wahlweise per Mail, SMS oder QR-Code. Hat der Eingeladene die App installiert, öffnet der verschickte Link das Album.

Abbildung 1

Abbildung 1: Einladungsoptionen in Picturex.

Dem Albenbesitzer ist es gestattet, weitere Freunde hinzuzunehmen und auch einen Zeitraum festzulegen, in dem Fotos dem Album automatisch hinzugefügt werden, solange die App geöffnet ist. Ist man unterwegs, landen so alle Bilder im definierten Zeitraum im gewählten Album. Neue Fotos lassen sich innerhalb der App über die Standard-Kamera-App des Telefons schießen und hochladen. Picturex versteht sich nicht als Konkurrenz zu Dropbox, Flickr und Co., sondern als unkomplizierte Tauschoption zwischen Mobilgeräten. Das gelingt der schön gemachten App auch in der Beta-Version.

Abbildung 2

Abbildung 2: Ein Album mit aufgeklapptem Menü.

Schlagwörter: Apps , Fotos , Picturex

Verwandter Inhalt

blog comments powered by Disqus