Kamerasoftware für Ambitionierte

Fotostudio

Aus Windows Phone User 06/2013

Sonderfall Lumia 1020

Im Standard schießt das Nokia Lumia 1020 immer zwei Bilder: Eins, das durch seine geringe Auflösung von "nur" 5 Megapixeln so klein ist, dass es per E-Mail versendet oder in ein soziales Netzwerk hochgeladen werden kann, und ein hochauflösendes Bild. Die Auflösung des größeren Bildes hängt dabei vom Seitenverhältnis ab, das in den Einstellungen der Kamera gewählt ist: Bei Standard-Seitenverhältnis von 16:9 sind es 34  Megapixel, bei 4:3 38 Megapixel. Ein 16:9-Bild ist also nichts anderes als ein 4:3-Bild, bei dem oben und unten so viel abgeschnitten wird, dass das Seitenverhältnis stimmt.

Beide Bilder werden unter einem separaten Dateinamen im Speicher des Lumia abgelegt. Dieser setzt sich zusammen aus dem Datum WP_jjjjmmtt_hh_mm_ss) und dann "__Pro" für das kleinere Bild und "__Pro_Hires" für das hochauflösende Bild. Für die Weiterbearbeitung auf dem PC dürfte immer die zweite Datei relevant sein. Bei Lumia 920 und 925 landet nur das mit "Pro" gekennzeichnete Bild im Bilder-Hub.

Im Photo Hub von Windows Phone wird auch beim Lumia 1020 das 5-Megapixel-Bild geöffnet, das beim Hineinzoomen weniger Details aufweist als das ebenfalls gespeicherte Foto mit 38 Megapixeln.

Schlagwörter: Lumia 1020 , Lumia 920 , Lumia 925 , Nokia , Pro Camera

Verwandter Inhalt

blog comments powered by Disqus